Ich sehe Dich nicht in Deiner speziellen Situation.

Ich ärgere mich sehr darüber, dass ich so vielen Menschen begegne, die mir erklären, sie machten keinen Unterschied zwischen Schwarzen und Weissen, ja, sie sähen noch nicht einmal einen. Es sind bemühte Menschen, Menschen, die einen antirassistischen Anspruch an sich selbst haben, und mich, oder besser – meine Daseinsform damit übergehen wollen. Ich fand dazu einen schönen Text bei den ‚Angry Black Woman‚, der vielleicht auch denen einleuchten kann, die mein Problem noch nicht verstanden.
Wenn mir ein weisser Mensch sagt, er/sie sähe keine Hautfarbe, dann hört sich das für mich etwa so an:
„Ich weigere mich zu sehen wie in unserer Kultur und Gesellschaft dunkelhäutige Menschen behandelt werden, weil es meiner Vorstellung von mir selbst zuwider läuft, mich als jemanden zu erfahren, welcher selbst an strukturellem Rassismus beteiligt ist. Ich will nicht verstehen, dass und in welcher Weise die Hautfarbe oder ethnische Zugehörigkeit den Umgang mit anderen Menschen beeinflusst, weil das bedeuten würde, ich müsste andere Sichtweisen bedenken und meine eigenen vor diesem Hintergrund überprüfen. Ich bevorzuge es, zu glauben, ich wäre in einem Fantasy-Land, wo niemand achtet auf Hautfarbe, Ethnie, Kultur oder Religion. Ich bin ein Teil des Problems der Beziehungen zwischen den Rassen.“

Advertisements

One response to “Ich sehe Dich nicht in Deiner speziellen Situation.

  • Schlüter

    Ich will mal annehmen, dass die Mehrheit in dieser Gesellschaft keine Rassisten im eigentlichen Sinne sind, aber nach meiner Beobachtung sind auch diese in großer Mehrheit von rassistischen Schablonen infiziert und beeinflusst. Vielen weißen „Nicht-Rassisten“ ist es eigen, sich selbst als Beleg nutzen zu wollen, dass es kaum noch Rassismus gäbe. Und, sie haben oft das unterschwellige Bedürfnis, für eine (eigentliche) Selbstverständlichkeit als besonders toll angesehen zu werden. Das zieht sich bis in linke Gefilde hinein. Tatsache ist allerdings, dass für die wenigen wirklich Mächtigen in dieser Welt (in Mehrzahl „WASPs“) alle „normalen“ Menschen nichts als „Gemüse“ sind, egal, ob schwarz, braun, gelb oder weiß!
    Andreas (WiPoKuLi)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Danielle Boodoo-Fortuné

Trinidadian poet and artist

The Mixedbetweener

In Between Cultures, Languages and Identities and More...

Wer andern einen Brunnen gräbt

Rassismuskritik//Empowerment//Globaler Kontext

Black America Web

Entertainment, News and Lifestyle for African Americans

aufZehenspitzen

feminism and motherhood. yeah, it's a thing

Der Überblog - Ein idiot erklärt die Welt

Der ÜBERblog - Ein Idiot erklärt die Welt

Field Negro

My range of commentary is unlimited.

Style Visions

Fashion, thoughts, humour and more

Esther Siesta

Yoga, Inspiration und Texte von Esther Donkor

%d Bloggern gefällt das: