Klasse Rasse, und das mit Sex

Welche mit Lösungen, mit Analysen ihres Herzensthemas warten schon so lange auf Mitstreiter_innen, das sie nicht immer sehen, daß Jene, die grad lernen ihre Betroffenheit zu formulieren, nicht an der Analyse anderer interessiert sind und nicht nach Lösungen suchen, sondern zunächst den eigenen Standpunkt definieren wollen, um überhaupt Stellung beziehen zu können.

Wenn sich eine ihrer unterdrückten Position durch Sexismus bewusst wird, wenn sie sich ärgert über Vorkommnisse, die sie beleidigen, schwach machen, an einen Platz verweisen, der ihr nicht passt,und sie dann beginnt, darüber zu berichten, und wenn sie es tut bei Menschen, die sensibilisiert sind für das Thema, dann wird ihr sehr bald mitgeteilt, es ist die RapeCulture, in der wir leben, die es den Machthabern ermöglicht, so auf sie einzuwirken. Und die es belohnt, wenn Unterdrückte die Herrscher supporten, statt sich aufzulehnen. (Ein solcher Support ist zum Beispiel so etwas wie „One Billion Rising“, wo angeblich empowert werden soll, tatsächlich aber die Verantwortung für die Konsequenz aus erlittener Gewalt den Opfern aufgebürdet wird.) Und dann der erhellte Blick auf das Patriarchat, überall, ob Berufswahl, MenStripShow, Kleidungsvorlieben, Sprache, Sexualität, Medizin, FrauenSchlammCatchen, Medien, überall.

Was für ein langer Weg für Manche_n, zu erkennen, das es kein Fehlschluss war, sich rassistisch benachteiligt zu fühlen. Was für ein Kampf durch all die Nebelkerzen (das bildest du dir nur ein) und Schleier (das war nicht böse gemeint) lüften und Sand (Ich seh gar keine Hautfarben) aus den Augen reiben, bevor Eine_r erkennt, daß das längst gespürte, das Erfahrene wirklich ist. Und dann der freie Blick auf die weisse Gesellschaft. Der Schmerz als das Andere definiert zu werden.  Die verlorene Hoffnung, es sei wie die weissen sagten, es sei ein Hirngespinnst, nur ein Wahn. Das finden der Community, die den selben Prozess durchlief, die vor Jahren oder Jahrzehnten die gleichen Fragen stellte, schon antworten fand.

Ich werde hier unterdrückt und das ist die Wahrheit. Bääämm. Erkenntnis.

Und dann eine Sprache finden. Aus dem Stammeln der ersten Tränen, der Aufzählung des Erlebten, aus dem Wunsch heraus, angehört zu werden die Einsicht. Eine weisse Gesellschaft ist weiss. Eine patriarchale Gesellschaft ist patriarchal. Kapitalismus ist Klassistisch.

Advertisements

5 responses to “Klasse Rasse, und das mit Sex

  • annaheger

    In „Scheidelinien – Über Sexismus, Rassismus und Klassismus“ von Anja Meulenbelt gibt es einen Abschnitt darüber das sich der Aktivismus von Menschen in verschiedenen Stadien entwickelt. @ersterAbsatz

    Auch wenn wir den gleichen *ismus bekämpfe von dem wir beide betroffen sind, läßt es sich deshalb nicht immer gut zusammenarbeiten.

    Das Buch wurde 1988 ins deutsche übersetzt und ist trotz stellenweise veralteter Begriffe, ziemlich aktuell und verbindet die verschiedenen Diskriminierungsformen.

    Gefällt mir

  • serialmel

    Whoa, das Buch hab ich damals gelesen, hatte ich ganz vergessen, ich habs auch nicht mehr, wir haben damals immer alles getauscht und verliehen, sehr cool das Du daran erinnerst.

    Gefällt mir

    • annaheger

      Ich hab das Buch erst jetzt gelesen. Ich kannte die Autorin von ihren Romanen, aber bin erst jetzt drauf gekommen als ich es bezüglich Rassismus und Intersektionalität zitiert gesehen habe. Ich dachte beim Lesen „wow, so aktuell und dabei schon so lange übersetzt“.

      Gefällt mir

  • distelfliege

    Oh toll, das buch von Anja Meulenbelt hab ich neulich für einen euro in einem antiquariat bekommen – aber noch keine zeit gehabt es anzufangen. aber find ich ja schick, dass ich da anscheinend ein glücksgriffchen gemacht habe. Und @Serialmel: Ich kam weil Bäumchen deinen Artikel bei Twitter gut fand, hierher und find das hier so gut geschrieben, und einfühlsam. ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Danielle Boodoo-Fortuné

Trinidadian poet and artist

The Mixedbetweener

In Between Cultures, Languages and Identities and More...

Wer andern einen Brunnen gräbt

Rassismuskritik//Empowerment//Globaler Kontext

Black America Web

Entertainment, News and Lifestyle for African Americans

aufZehenspitzen

feminism and motherhood. yeah, it's a thing

Der Überblog - Ein idiot erklärt die Welt

Der ÜBERblog - Ein Idiot erklärt die Welt

Field Negro

My range of commentary is unlimited.

Style Visions

Fashion, thoughts, humour and more

Esther Siesta

Inspiration & Yoga in Köln mit Esther Donkor

%d Bloggern gefällt das: